Großer Garten

Großer Garten



Startseite

Großer Garten

Bilder

Garten und Zeit

Karte

Freizeit im Großen Garten

Zunächst einmal kann man in einer ästhe­tisch an­sprechend gestal­teten gärtner­ischen An­lage spazieren gehen und die barocke Garten­pracht bewun­dern. Da kann man sich von der Blumen­fülle des Parterres über­wäl­tigen zu lassen, die große Fontaine bestau­nen oder die Wege­führung im Laby­rinth erkunden. In dieser Garten­anlage kann man mit der Familie auf Ent­deckungs­reise gehen, roman­tische Spazier­gänge zu zweit machen, alleine Fotos schießen oder auch auf Sight­seeing-Tour mit einem Freund aus einer anderen Stadt gehen. Man kann auch an einer Führung durch den Großen Garten oder das Schloss teil­nehmen. Insbe­sondere kulturell hat der Große Garten viel zu bieten. Der Große Garten ist nicht nur ein barockes Kunst­werk mit his­torischem Hinter­grund, sondern dort finden auch zahl­reiche Veran­stal­tungen statt.

Bei den regel­mäßig an be­stimmten Aben­den statt­finden­den Illuminationen, ent­fal­tet der Große Garten eine beein­drucken­de Stimmung. Da er­scheinen auf einmal nur einzelne, ange­strahlte Figuren, Hecken und Brunnen, während der über­wiegende Teil des Gartens im Dunkeln ver­schwindet. Es ent­steht eine märchen­hafte Atmos­phäre.

hannover-park hannover-park

Der Große Garten Der Große Garten in Hannover hannover-park

Ursprünglich war der Große Garten als Sommer­resi­denz vor­ge­sehen. Aus diesem Grund ent­faltet er beson­ders im Sommer und Früh­ling seine ganze Pracht. Aber es ist auch von ganz beson­derem Reiz, im Herbst oder Winter in den Großen Garten zu kommen. Das herbst­liche und winter­liche Natur­ambiente lässt sich hier haut­nah erleben und zeigt ganz neue Facetten des Gartens.

Die Herrenhäuser Gärten sind berühmt für ihr viel­fäl­tiges Ver­anstal­tungs­programm. Insbesondere im Großen Garten finden viele Ver­anstal­tungen statt. Dort gibt es zu­nächst mal das Garten­theater. Auf der Bühne wird die gesamte Sommer­saison über unter freien Himmel alles Mög­liche gespielt, wie z.B. Kon­zerte, Ballette, Musicals, Schau­spiele und sogar Opern. Eine solche Auf­führung zu er­leben stellt für jeden, der das getan hat, ein ein­maliges Er­lebnis dar. Zudem finden regel­mäßig in den Orangerie- und Galerie­gebäuden Aus­stellungen, Konzer­te, Messen und Theater­auf­führungen statt. Ebenso im Schloss Herren­hausen, wo sich neben den Tagungs­räumen auch einen Fest­saal befindet.

Einige, der wichtigsten großen Ver­an­staltungen sollen an dieser Stelle noch er­wähnt werden. Zum einen findet im Juli das „Kleine Fest im Großen Garten“ statt, bei dem an 35 Spiel­orten im Großen Garten abends über 100 Akrobaten, Musiker, Zauberer und Clowns auftreten. Weiter­hin gibt es fast den ganzen Sommer über den inter­nationalen Feuer­werks­wett­bewerb, bei dem sich Pyro­techniker ver­schie­dener Länder in dieser Kunst messen. Hier kann man die Nacht in einem barocken Garten mit Feuer­werk und fest­licher Musik ver­bringen. Jedes Jahr im Mai finden außer­dem noch die KunstFestSpiele Herren­hausen statt. Theater­auf­führungen, Konzerte und Kunst be­stimmen das viel­seitige und um­fang­reiche Programm dieses Festivals. Bei der Stadt Hannover gibt es weitere Infor­mationen zu den Ver­anstal­tungen.

Schloss Herrenhausen
Schloss Herrenhausen (groß)

Wer gerne Ausstellungen und mo­dernere Kunst sehen will, kommt im Großen Garten auch auf seine Kosten. Zum einen gibt es im Schloss Herren­hausen ein Museum, wo der Be­sucher auf 900m² einen Ein­druck von der Welt des höfischen Barock bekommt und zudem noch neueres über die Ge­schichte der Gärten erfährt. Zum anderen kann man die von der Künst­lerin Niki de Saint Phalle ge­staltete Grotte besich­tigen. Sie befindet sich links­seitig vom Schloss.

hannover-park hannover-park

 Werbung



Hilfe | Impressum