Großer Garten

Großer Garten



Startseite

Großer Garten

Freizeit-Tipps

Bilder

Karte

Der Große Garten im Wandel der Jahreszeiten

Das Große Parterre Anfang Oktober hannover-park

Goldener Oktober und Großes Parterre

Das Große Parterre im Januar hannover-park

Tiefer Winter und Großes Parterre

Lindenalle und Philosophenpavillon im Oktober hannover-park

Lindenallee und Philosophenpavillon im Oktober

Lindenalle und Philosophenpavillon im Januar hannover-park

Lindenallee und Philosophenpavillon im Januar


 Werbung

Der Große Garten kann sein Gesicht im Wandel der Jahres­zeiten stark ver­ändern. Je nach Jahres­zeit wird der Besucher einen anderen Ein­druck von dieser Park­anlage bekommen. Ein Besuch im Großen Garten kann so zu einem Bildnis eines bestimmten Zeitraumes werden. Wenige Wochen später, kann diese Park­anlage schon ganz anders wirken. Als Bei­spiel wurde hier der Unter­schied zwischen dem Früh­herbst und dem Winter doku­mentiert.

Im Januar ist das Gerüst der Bäume ohne die Blätter sicht­bar. Alles ist tief in Schnee einge­hüllt. Es ist kalt und ab und zu fallen vom Himmel Schnee­flocken. Besonders bei tiefem Schnee, strahlt der Große Garten seine mystische, winter­liche Idylle aus. Das Große Parterre ist dann ein im Schnee­puder ein­gehüllter Garten im tiefen Dorn­rösschen­schlaf. Die warmen Jahres­zeiten mit blühen­den Blumen und belebten Spazier­wegen scheinen zeit­lich unend­lich weit weg zu sein.

Ganz anders sieht es im Oktober aus, wo man den Herbst schon spüren kann. Anfang Oktober ist noch alles Grün, aber das Laub an den Bäumen beginnt sich schon zu färben. Immer mehr Blätter sammeln sich auf den Wegen und ein frischer Wind bläst einem ent­gegen. Gerade Anfang Oktober sind die Tempera­turen ange­nehm und die Sonne ist nicht zu stark. Da kann man die ruhige und ent­spannte Atmos­phäre vom Großen Garten in vollen Zügen genießen.

hannover-park



Hilfe | Impressum