Georgengarten

Georgengarten



Startseite

Georgengarten

Bilder

Warm und Kalt

Karte

Freizeit im Georgengarten

Im Georgengarten treffen sich viele Hannoveraner zum Spaziergang oder zum Joggen. Man kann die zahlreichen Wege benutzen oder nur gerade die Allee runter laufen. Skateboardfahrer, Fahrradfahrer und Inline-Skater finden hier auch geteerte Wege. Im Winter ist bei genügender Schneedicke sogar Skilanglauf möglich. Im Sommer hat man auf den zahlreichen Liegewiesen unzählige Betätigungsmöglichkeiten. Sie sind ideal zum Federball- oder Fußball spielen. Auch zum musizieren mit einer Gitarre oder Trommel, eignet sich eine solche Liegewiese. Auf ihnen kann man sich mit Freunden zum Picknicken oder Grillen treffen. Man kann aber auch alleine liegen oder sitzen und dabei sonnenbaden, lesen oder schlafen. Schlappseilartisten und Frisbeebegeisterte können sich in diesem Park auch gut amüsieren. Für Kinder bieten die Liegewiesen viel Platz zum toben. Im südlichen Georgengarten gibt es zudem noch einen Kinderspielplatz.

Aber auch Hunde kommen in diesem Park auf ihre Kosten. Im westlichen Bereich des Georgengartens gibt es eine Hundeauslauffläche, an der Hunde ohne Leine frei rumlaufen können. In den warmen Jahreszeiten ist die Herrenhäuser Allee zudem ein beliebter Treffpunkt für Boule- und Pétanquespieler. Vogelfreunde können in den Morgenstunden Graureiher auf Nahrungssuche beobachten oder dem Gesang von Amsel, Meise, Buchfink und Star zuhören.

hannover-park hannover-park

Der Georgengarten Der Teich im Georgengarten in Hannover hannover-park

An den Wochenenden haben Besucher des Georgengartens die Möglichkeit, sich durch den Garten kutschieren zu lassen. Am nördlichen Ende der Herren­häuser Allee, neben dem Kiosk und dem Milchhäuschen, stehen Kutschen bereit und warten auf Fahrgäste. Eine Fahrt in der Kutsche durch den Georgengarten ist ein schönes Erlebnis. Weitere spaßige Freizeit­ange­bote in diesem Park bieten noch eine Minigolf- und eine Pit-Pat-Anlage. Zusätzlich hat man noch die Möglichkeit das Wilhelm-Busch-Museum zu besuchen.

Bei Fußballspielern sind auch die beiden Bolzplätze am Wickopweg sehr beliebt und im südlichen Bereich vom Georgengarten, in der Nähe vom Spielplatz, gibt es noch einen kleinen Skateplatz. Auf kleinen Rampen wird mit dem Skateboard so manches Kunststück vor den Augen der Zuschauer vorgeführt.


Veranstaltungen im Georgengarten

Vor dem Wilhelm-Busch-Museum findet jeden letzten Sonntag im August ein klassisches Konzert statt, das von der Chopin-Gesellschaft veranstaltet wird. Dort können Besucher mit Picknickkörben auf der großen Wiese lagern und die Musik genießen.

Jedes Jahr im September wird das Herbstfestival veranstaltet. Thema dieses Festivals ist Garten, Country, Lifestyle und Hunde. Viele Aussteller zeigen vielfältige Gartenschätze und auf einer Sonderschau gibt es praktisches und luxuriöses für Hund und Herrchen. Bei Shows wie dem legendären Mopsrennen kommen die Vierbeiner und ihre Besitzer ganz auf ihre Kosten. Bei dieser Veranstaltung dürfen Hunde an der Leine überall mitkommen.

Im Mai findet jährlich das Boulefestival statt. Dort können Hobbyspieler und Profis auf der Herrenhäuser Allee nahe der Leibniz Universität in verschiedenen Turnieren gegeneinander antreten. Zusätzlich gibt es ein leckeres kulinarisches Angebot mit französischer Küche.

Dann gibt es noch die mittelalterlichen Ritterspiele, die jährlich ohne festen regelmäßigen Termin stattfinden. Das Mittelalter wird mit Ritterturnieren, Bühnenshows, Spielen, alter Handwerkskunst, Kinderaktionen und mittelalterlichen Speisen wieder lebendig gemacht. Musikanten, Gaukler und Narren ziehen über das Gelände. Dazu gibt es mittelalterliche Musik, Feuershows und man kann Fakire bewundern. Speziell auch für Kinder wird eine Vielzahl an Aktivitäten angeboten.

hannover-park hannover-park

 Werbung



Hilfe | Impressum