Georgengarten

Georgengarten



Startseite

Georgengarten

Bilder

Warm und Kalt

Karte

Freizeit im Georgengarten

Im Georgengarten treffen sich viele Hannover­aner zum Spazier­gang oder zum Joggen. Man kann die zahl­reichen Wege benutzen oder nur gerade die Allee runter laufen. Skate­board­fahrer, Fahrrad­fahrer und Inline-Skater finden hier auch geteerte Wege. Im Winter ist bei ge­nügender Schnee­dicke sogar Skilang­lauf möglich. Im Sommer hat man auf den zahl­reichen Liege­wiesen unzählige Be­tätigungs­möglichkeiten. Sie sind ideal zum Feder­ball- oder Fußball spielen. Auch zum musizieren mit einer Gitarre oder Trommel, eignet sich eine solche Liege­wiese. Auf ihnen kann man sich mit Freunden zum Pick­nicken oder Grillen treffen. Man kann aber auch alleine liegen oder sitzen und dabei sonnen­baden, lesen oder schlafen. Schlapp­seil­artisten und Frisbee­be­geisterte können sich in diesem Park auch gut amüsieren. Für Kinder bieten die Liege­wiesen viel Platz zum toben. Im süd­lichen Georgen­garten gibt es zudem noch einen Kinder­spielplatz.

hannover-park hannover-park

Der Georgengarten Der Teich im Georgengarten in Hannover hannover-park

Aber auch Hunde kommen in diesem Park auf ihre Kosten. Im west­lichen Bereich des Georgen­gartens gibt es eine Hunde­auslauf­fläche, an der Hunde ohne Leine frei rum­laufen können. In den warmen Jahres­zeiten ist die Herren­häuser Allee zudem ein beliebter Treff­punkt für Boule- und Pétanque­spieler. Vogel­freunde können in den Morgen­stunden Graureiher auf Nahrungs­suche be­obachten oder dem Gesang von Amsel, Meise, Buch­fink und Star zuhören.

An den Wochen­enden haben Besucher des Georgen­gartens die Möglich­keit, sich durch den Garten kutsch­ieren zu lassen. Am nörd­lichen Ende der Herren­häuser Allee, neben dem Kiosk und dem Milch­häuschen, stehen Kutschen bereit und warten auf Fahrgäste. Eine Fahrt in der Kutsche durch den Georgengarten ist ein schönes Erlebnis. Aktuelle Informationen dazu auf der Webseite der Stadt Hannover. Weitere spaßige Freizeit­ange­bote in diesem Park bieten noch eine Minigolf- und eine Pit-Pat-Anlage. Zusätz­lich hat man noch die Möglichkeit das Wilhelm-Busch-Museum zu besuchen.

Bei Fußball­spielern sind auch die beiden Bolz­plätze am Wickop­weg sehr beliebt und im süd­lichen Bereich vom Georgen­garten, in der Nähe vom Spiel­platz, gibt es noch einen kleinen Skate­platz. Auf kleinen Rampen wird mit dem Skate­board so manches Kunst­stück vor den Augen der Zuschauer vor­geführt.


Veranstaltungen im Georgengarten

Auf dem Gartenfestival Herren­hausen präsen­tieren etwa 150 Aus­steller Pro­dukte aller Art rund um das Thema Garten. Neben vielen Pflanzen gibt es hier auch, edle Stoffe, erle­senen Schmuck, Schmack­haftes für den Gaumen und Feines für die Nase. Abge­rundet wird das Pro­gramm mit diversen Aktionen für Groß und Klein. Das Garten­festival Herren­hausen findet jährlich über Pfing­sten statt.

Vor dem Wilhelm-Busch-Museum findet jeden letzten Sonntag im August ein klassisch­es Konzert statt, das von der Chopin-Gesellschaft ver­anstaltet wird. Dort können Besucher mit Picknick­körben auf der großen Wiese lagern und die Musik genießen.

Jedes Jahr im September wird das Herbst­festival ver­anstaltet. Thema dieses Festivals ist Garten, Country, Lifestyle und Hunde. Viele Aus­steller zeigen viel­fältige Garten­schätze und auf einer Sonder­schau gibt es prak­tisches und luxuriöses für Hund und Herrchen. Bei Shows wie dem legendären Mops­rennen kommen die Vier­beiner und ihre Besitzer ganz auf ihre Kosten. Bei dieser Ver­an­staltung dürfen Hunde an der Leine überall mit­kommen.

Im Mai findet jährlich das Boule­festival statt. Dort können Hobby­spieler und Profis auf der Herren­häuser Allee nahe der Leibniz Universität in ver­schiedenen Turnieren gegen­einander an­treten. Zusätz­lich gibt es ein leckeres kuli­narisches Angebot mit fran­zösischer Küche.

Dann gibt es noch die mittel­alter­lichen Ritter­spiele, die jährlich ohne festen regel­mäßigen Termin statt­finden. Das Mittel­alter wird mit Ritter­turnieren, Bühnen­shows, Spielen, alter Hand­werks­kunst, Kinder­aktionen und mittel­alter­lichen Speisen wieder lebendig gemacht. Musikanten, Gaukler und Narren ziehen über das Gelände. Dazu gibt es mittel­alter­liche Musik, Feuer­shows und man kann Fakire bewun­dern. Speziell auch für Kinder wird eine Viel­zahl an Aktivitäten angeboten.

hannover-park hannover-park

 Werbung



Hilfe | Impressum