Georgengarten

Georgengarten



Startseite

Georgengarten

Freizeit-Tipps

Warm und Kalt

Karte

Bilder vom Georgengarten

Herrenhäuser Allee im Georgengarten hannover-park

Blick auf die Herrenhäuser Allee

Bäume im Georgengarten hannover-park

Kulissenartige Bäume schmücken den Georgengarten

Geschwungene Wege im Park hannover-park

Geschwungene Wege führen durch den Park

Der Leibnitztempel im Georgengarten hannover-park

Der Leibnitztempel auf einem Hügel am Teich


 Werbung

Viele unterschiedliche Wege durch­ziehen den Georgengarten. Je nachdem ob man spazieren, joggen oder Rad fahren will, kann man in diesem Park den idealen Weg dazu finden. Der mit Abstand wichtigste und bekannteste Weg im Georgen­garten ist die fast zwei Kilometer lange Herrenhäuser Allee. Sie führt durch den gesamten Georgen­garten, vom Königs­worther Platz bis zum Großen Garten, und besteht aus drei Wegen, die von vier Reihen Linden eingerahmt werden. Die Wege im Georgen­garten er­schließ­en auch die vielen Liege­wiesen.

Die unterschiedlich intensiv ge­pflegten Rasen- und Wiesen­flächen bieten zudem noch ab­wechslungs­reiche Eindrücke und wirken wie eine weite und scheinbar natürliche Wiesen-Auen­landschaft. Die Rasen­flächen werden von Baum­gruppen umschlossen, so dass verschieden geformte Räume unter­schied­licher Größe wahrnehmbar sind. Besonders idyllisch ist auch der Teich mit dem daneben stehenden Leibnitz­tempel. Der Leibnitz­tempel im Georgen­garten ist ein Denkmal zu ehren des Großen Gelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz. Er wurde im Jahr 1790 gebaut und stand ursprünglich am Waterloo­platz. Im Jahr 1935 wurde der Leibnitz­tempel an diese Stelle des Georgen­gartens versetzt. Der Rundbau mit seinen 12 ionischen Säulen steht auf einem kleinen Hügel direkt neben dem Teich.

hannover-park



Hilfe | Impressum