Misburger Wald

Misburger Wald



Startseite

Weitere Parks

Parkfinder

Freizeit im Park

Jahreszeiten

Der Misburger Wald

Der Misburger Wald liegt im nord­öst­lichen Stadt­gebiet von Hannover und ist Teil des Land­schafts­schutz­gebietes Altwarm­büchener Moor. Er wird im Norden und Westen vom Messe­schnell­weg und der Auto­bahn A2 be­grenzt sowie im Süden und Osten von den Wohn­ge­bieten des Stadt­teils Misburg und dem Wald­fried­hof Misburg. Mit einem schmalen vor­stoßen­denden Zipfel, auch als Misburger Stadt­park bezeich­net, reicht der Misburger Wald bis in das Zentrum vom Stadt­teil Misburg hinein. Die Ver­bindung zum Kern­bereich des Waldes ist aber nur sehr dünn. Der Misburger Wald wird forst­wirt­schaft­lich genutzt und hat eine Fläche von 3,71 km².

hannover-park

Weg durch den Misburger Wald

Langer gerader Weg durch den Misburger Wald

Brücke über den Wietzegraben im Misburger Wald

Brücke über den Wietzegraben

Baumstämme am Wegesrand im Misburger Wald

Baumstämme am Wegesrand

Der Blaue See im Misburger Wald

Der Blaue See im Misburger Wald


 Werbung

Der Baumbestand vom Misburger Wald be­steht aus einem hohen Anteil Nadel­hölzern. Dominant sind hier vor allem Nadel­holz­mono­kulturen aus Fichten, Kiefern und Lärchen. Zum Teil gibt es hier aber auch sehr alte Buchen und Hain­buchen. Einige Bäume sind sogar wegen Alter, Größe und Er­scheinungs­bild als Natur­denkmal ausge­wiesen. Darunter eine 320 Jahre alte Stiel­eiche mit einem Stamm­umfang von 5,80 m und einer Höhe von 38 m.

Im Misburger Wald befin­den sich zwei Gewässer. Zum einen fließt der Wietze­graben längs durch den Wald und zum anderen liegt mitten im Misburger Wald der Blaue See (nicht zu ver­wechseln mit dem Blauen See in Garbsen). Der kleine, idyllisch gele­gene See ist Anfang des 20. Jahr­hunderts durch Kies­abbau ent­standen. Direkt am See steht das Natur­freunde­haus. Hier gibt es gemüt­liche Sitz­plätze mit Tischen auf der Terrasse am See­ufer. Ein Kiosk, eine Gast­stätte und ein Spiel­platz runden das Angebot ab.

Der Misburger Wald ist ideal für Spazier­gänge, Wan­derungen oder Rad­touren. Auf einem ausge­dehnten Wege­netz kann man den Wald bestens erkunden. Die über­wie­gend geraden Wege werden durch ein Wege­netz aus Pfaden ergänzt, die sich durch das Wald­dickicht schlängeln und in­teressante Wald­impressionen ermög­lichen. Zudem ver­läuft der Grüne Ring durch den Misburger Wald und ver­bindet ihn mit den benach­barten Land­schafts­räumen. Unmittel­bar angren­zend, hinter der Auto­bahn A2, die mit der Wald­straße über­quert werden kann, liegt der Sonnen­see auf dem Gelände des Vereins „Bund für Familien­sport und freie Lebens­gestal­tung Hannover“. Es ist Europas größte private FKK-Anlage.

Den Misburger Wald erreicht man vom Stadt­zentrum aus mit der Stadt­bahn­linie 7 in Rich­tung Misburg. Mit dem Auto biegt man von der B3 in Rich­tung Misburg ab. Von der B3 bzw. der Stadt­bahn­halte­stelle Schier­holz­straße läuft bzw. fährt man die Buch­holzer Straße entlang bis zum Colshorn­weg (Tankstelle). Dort beginnt der Misburger Wald.

hannover-park



Hilfe | Impressum