Maschsee

Maschsee



Startseite

Maschsee

Bilder

Weitblicke

Karte

Freizeit am Maschsee

Der Maschsee ist mit seinen um­liegen­den Grün­flächen ein Wasser­para­dies mitten in der Stadt und ein Ort für viele Arten von Freizeit­ver­gnügen. Zu­nächst kann man an diesem See sehr gut spazieren gehen. Im Zusammen­spiel mit dem Weit­blick über den See lassen die unter­schied­lich gestal­teten Uferzonen einen Spazier­gang zu einem schönen Erleb­nis werden. Auf der Ost- und Nord­seite des Sees hat man die Möglich­keit an den breiten Ufer­prome­naden zu flanieren. Wer es lieber natür­lich mag, der spaziert am West­ufer in einer Auen­land­schaft und kann dabei den Schwänen im Wasser zu­schauen. Man kann auch den See zu Fuß komplett um­runden. Der Weg ist ab­wechslungs­reich und mit 6 km nicht zu kurz und nicht zu lang. Am Ufer wird an diversen Orten Gastro­nomie betrieben, so dass man die Mög­lich­keit hat seinen Spazier­gang zu unter­brechen, um zum Beispiel ein Eis zu essen. Man kann seinen Spazier­gang auch mit einem Besuch im Sprengel-Museum ver­binden oder im See Biergarten ein frisch gezapftes Bier trinken.

Über den Maschsee fahren in den warmen Jahres­zeiten regel­mäßig Fähr­boote. Die hanno­verschen Verkehrs­be­triebe betreiben die Fahr­gast­schiff­fahrt mit vier Schiffen. Eines der Boote wird sogar mit Solar­energie ange­trieben. Bei der Üstra gibt es weitere Informationen zu den Maschseebooten.

hannover-park hannover-park

Der Maschsee mit einem Boot der Maschseeflotte Boot auf dem Maschsee Der Maschsee in Hannover mit der Skulptur Putto auf dem Fisch Kunstskulptur am Maschsee hannover-park

Vor allen Dingen bietet der See per­fekte Vorraus­setzungen für Wasser­sport und viele weitere maritime Hobbys. An zwei An­lege­stellen am Ost­ufer kann man Boote mieten mit denen man rudern, segeln oder Tret­boot fahren kann. Auf der Webseite der Yachtschule Hannover gibt es mehr Infor­ma­tionen zum Boots­verleih. Für die zukünf­tigen Segler und Motor­boot­fahrer werden in der Segel- und Yacht­schule außerdem noch Kurse im Bereich der Binnen- und See­fahrt angeboten. Sehr beliebt sind auch die Kurse fürs „Kinder­segeln“. Durch seine läng­liche Nord-Süd-Aus­richtung kann man in diesem See auch hervor­ragend Windsurfen.

Am Westufer sind noch zahl­reiche Vereine für diverse Wasser­sport­arten behei­matet. Da gibt es einen Surf­club, einen Kanu­verein, einen Tret­boot­verein und mehrere Ruder­vereine. Im Verlauf des Jahres finden auf dem Ge­wässer viele verschie­dene Wettbe­werbe statt (siehe unten).

Darüber hinaus kann man im Masch­see baden. Dazu bietet sich die Bade­an­stalt am Südufer an. Das Strand­bad ist beson­ders beliebt bei Familien mit Kindern. Vom sandigen Strand des Bades hat man einen freien Blick auf die Silhouette der Stadt Hannover. Auf der Web­seite vom Strandbad Maschsee gibt es Infor­mationen über Öffnungs­zeiten und zur aktu­ellen Wasser­tempera­tur.

Den See joggend zu um­runden, ist für viele ein nicht ersetz­bares Feier­abend- oder Wochen­end­programm. Diese bei Joggern sehr beliebte Lauf­strecke wurde im Jahr 2005 ver­messen. Die auf einem unbe­festig­ten Fußweg um den See ver­laufende Strecke ist genau 6 km lang. Um das Laufen über Treppen­stufen zu ver­meiden, ver­läuft die Strecke an der Löwen­bastion auf einem breiten Fußweg und an der Maschsee­quelle auf einem Radweg. Zusätz­lich wurde die Strecke im Jahr 2007 alle 500 m mit Meilen­steinen ver­sehen.

Man kann den See aber auch mit dem Fahr­rad, auf Inline-Skates oder mit Roll­schuhen um­runden. Seit Mai 2003 ist der Radweg rund um den Maschsee auch offiziell für Inline-Skating frei­ge­geben. Aber vor allem auch im Winter ist der Maschsee ein großer Anziehungs­punkt. Wenn die Eis­dicke mindestens 13 cm beträgt, darf man den See betreten. Das Eis ist ideal zum Schlitt­schuh laufen oder Eis­hockey spielen.


Veranstaltungen am Maschsee

Am Maschsee finden regel­mäßig festliche Veran­stal­tungen statt. Die mit Ab­stand wichtigste Veran­staltung ist das Maschsee­fest. Jedes Jahr von Ende Juli bis Mitte August ver­wandelt sich der Maschsee mitsamt seiner Umge­bung für drei Wochen in eine gigan­tische Party-Meile. Dieses Fest bietet neben Konzerten, Tanz­shows, Zirkus- und Klein­kunst­ver­anstal­tungen ein viel­fältiges gastrono­misches Angebot. Abends und nachts kann man bis in die frühen Morgen­stunden zu diversen Musikrichtungen tanzen. Dazu gibt es noch Kinder­aktionen und Kunst­handwerk. Es gilt als eine der erfolg­reichsten und größten Veran­stal­tungen dieser Art in ganz Nord­deutsch­land. Bei der Stadt Hannover gibt es hier weitere Infor­mationen zum Maschsee­fest.

Weiterhin gibt es am Maschsee vor allem auch Veran­stal­tungen mit sport­lichem Charakter. Dazu zählt unter anderem der jähr­lich im September statt­findende Maschsee-Triathlon. Über 1.600 Teil­nehmer kämpfen dabei in den Diszi­plinen Volks­triathlon, Olympische Distanz sowie Staffel­triathlon um den Sieg am Maschsee. Ein weiteres wichtiges sport­liches Ereignis ist der äußerst beliebte, am 31.Dezember statt­findende, Sylvester­lauf. Zudem wird der Maschsee bei volks­sport­lichen Veran­stal­tungen, wie beispiels­weise dem „Hannover Marathon“, oft mit­berücksich­tigt. Dazu kommen noch die sport­lichen Veran­stal­tungen auf dem Wasser. Allen voran das all­jähr­liche Euro­päische Drachen­boot­rennen. Das Drachen­boot-Festival zieht jedes Jahr über Pfingsten bis zu 60.000 Menschen an den Maschsee. Das auch unter dem Namen „Inter­national Dragonboat Race“ bekannte Drachen­boot­rennen ist eines der bedeu­tendsten in Europa.

hannover-park hannover-park

 Werbung



Hilfe | Impressum