Hermann-Löns-Park

Hermann-Löns-Park



Startseite

Hermann-Löns-Park

Freizeit-Tipps

Lauschige Wege

Karte

Bilder vom Hermann-Löns-Park

Der Annateich im Hermann-Löns-Park hannover-park

Blick über den Annateich

Die Bockwindmühle im Hermann-Löns-Park hannover-park

Die alte Bockwindmühle aus dem Jahr 1701

Bruno-Valentin-Weg durch den Hermann-Löns-Park hannover-park

Der Bruno-Valentin-Weg


Brücke über den Annateich im Hermann-Löns-Park hannover-park

Blick auf die Brücke über den Annateich


Hier gibt es noch Bilder vom Hermann-Löns-Park im Winter

 Werbung

Das Bild vom Hermann-Löns-Park wird durch eine typisch ein­heim­ische Flora geprägt. Wiesen und Weiden sind in einer bewal­deten Auen­land­schaft inte­griert und mehrere Bach­läufe durch­ziehen diesen Park und weiten sich zu kleinen Seen. Die beiden mit­ein­ander ver­bunden­en Seen im Hermann-Löns-Park werden auch als Annateich be­zeichnet. Am Annateich be­finden sich zahl­reiche Biotope, die von Hecken umgeben sind und an denen die Bäume über­stehen.

Am Rande des Annateiches stehen zwei für Nieder­sachsen typische alte Bauern­häuser. Daneben befindet sich auf einer kleinen Anhöhe noch eine alte Mühle. Die alte Bock­wind­mühle aus dem Jahr 1701 wurde hierher ver­setzt und stand ursprüng­lich am Aegidien­tor­platz. Im Jahr 2008 wurde die Wind­mühle wegen Ein­sturz­gefahr abgebaut und nach der Restau­rierung im Jahr 2012 wieder an der gleichen Stelle im Hermann-Löns-Park aufgebaut.

Der Hermann-Löns-Park wird von vielen Fußgänger- und Rad­wegen durchzogen. Sie führen um den Annteich entlang des Ufers, aber auch mitten durch den Teich, auf einem breiten Damm. Durch das übrige Park­gelände führen eben­falls viele Wege, die den Hermann-Löns-Park zudem noch mit der Eilenriede, der Mardal­wiese, der Breiten Wiese, der Nassen Wiese und dem Tier­garten verbinden.

hannover-park



Hilfe | Impressum