Berggarten

Berggarten



Startseite

Berggarten

Freizeit-Tipps

Bilder

Karte

Naturelemente im Berggarten

Schmale Wege im Berggarten Hannover hannover-park

Schmale Wege auf der Erde

Sukkulenten im Berggarten hannover-park

Eine Feuerwerk aus Sukkulenten

Tunnelweg im Berggarten hannover-park

Schutz vor Ästen in der Luft

Bach im Berggarten hannover-park

Wasser fließt durch den Berggarten


 Werbung

Der Berggarten wird durch ein dichtes Wegenetz von großen und kleinen Wegen durchzogen. Entlang der Wege kann man viele besondere Eindrücke vom Schauspiel der Natur gewinnen. Eine beliebte Freifläche im Berggarten ist das im Jahr 1834 errichtete Paradies in der Mitte vom Berggarten. In diesem sehr schön angelegten Bereich befinden sich unter anderem weiß blühende Magnolien, Rhododendren und japanischen Azaleen. Die Pracht der vielen Pflanzen ist beeindruckend. Insbesondere während der Rododendrenblühte gehört das Paradies zu den schönsten Gartenbereichen vom Berggarten. Im Frühling bilden die Rhododendren einen prachtvollen blühenden roten Teppich.

Im westlichen Teil vom Berggarten gibt es eine große Anzahl an Stauden, die sich entlang der kleinen Wege bewundern lassen. Dazwischen schlängelt sich ein keiner Bach durch das Dickicht. Steinplatten von geringer Größe fungieren hier als Brücke und verbinden die kleinen Wege auf beiden Seiten des Baches miteinander. Direkt in der Nähe befindet sich eine mit Margeriten und Wiesensalbei bewachsene Wildblumenwiese. Da der Berggarten seit mehreren hundert Jahren als botanischer Garten dient, gibt es hier vor allem viele alte fremdländische Bäume, wie zum Beispiel einen Mammutbaum oder eine Sumpfzypresse.

hannover-park



Hilfe | Impressum