Berggarten

Berggarten



Startseite

Berggarten

Bilder

Naturelemente

Karte

Freizeit im Berggarten

Im Berggarten kann man sehr gut einen Spaziergang machen. Man geht durch schattige Alleen, vorbei an farben­reichen und mit Blumen geschmückten Hügeln, vorbei an Teichen, verschieden gestal­teten Land­schaften und mächtigen Bäumen. In jeder Jahreszeit kann man in diesem weit­läufigen botanischen Garten etwas Schönes entdecken. Zum Beispiel kann man in der zweiten Märzhälfte blau leuchtende Teppiche von Scilla und Schnee­stern bewundern. Oder im Mai und Juni auch, die in vielen Farben blühenden Rhodo­dendren. Im Sommer kann man neben Phlox und Ritter­sporn auch Königkerze und Indianer­nessel blühen sehen. Im Herbst kann man das herrlich in der Sonne leuchtende gelblich gefärbte Laub bewundern.

Auch Fotografiebe­geisterte können sich von den ver­schie­denen Facetten des Berggartens beein­drucken lassen und nach dem schönsten Fotomotiv Ausschau halten. Zudem ist der Berggarten auch eine reiche Doku­menta­tions­stätte pflanzen­kundlichen Wissens. Die Pflanzen sind durch Schilder gekennzeich­net, die jeweils den deutschen und lateinischen Artennamen angeben. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit an einer der oft veran­stalteten fachlichen Führungen teilzunehmen.

hannover-park hannover-park

Bild vom Berggarten Treppe im Berggarten in Hannover hannover-park

Wenn man sich für Pflanzen begeistert, kann im Berggarten eine sehr große Auswahl an ver­schieden­sten Pflanz­enarten vorfinden. Man kann auch zu zweit mit einer Begleiterin oder einem Begleiter die einzelnen Pflanzen genau betrachten und engagierte Gespräche darüber führen. Aber es gibt auch viele Pflanzen­liebhaber­vereine, für die der Berggarten ein häufig aufge­suchter Treffpunkt ist, wie zum Beispiel der Verein der Orchideen­freunde.

hannover-park

 Werbung



Hilfe | Impressum