Welfengarten

Welfengarten



Startseite

Welfengarten

Freizeit-Tipps

Bäume im Park

Karte

Bilder vom Welfengarten

Teich im Welfengarten hannover-park

Blick auf den kleinen Teich

kleine Liegewiese im Welfengarten hannover-park

Eine kleine Liegewiese, von Bäumen umgeben

Lavesbrücke im Welfengarten hannover-park

Die Lavesbrücke über den Teich

Podeste im Welfengarten hannover-park

Weiße Podeste mit Treppenstufen


 Werbung

Der Welfengarten liegt direkt hinter dem Haupt­ge­bäude der Uni­versi­tät, das auch als Welfen­schloss bekannt ist. Im Welfen­garten gibt es viele kleine und große Liege­wiesen, die durch Baum­gruppen begrenzt und von­ein­ander getrennt werden. Die größte Liege­wiese befindet sich am Haupt­ge­bäude der Uni­versität und wird aus einem Band aus weißen Podesten umschlossen. Weitere Liege­wiesen sind im gesam­ten Park ver­teilt. Beson­ders im Früh­ling kann man im Welfen­garten die Pracht der frisch und farben­froh wirken­den Wiesen erleben. Im Welfen­garten gibt es zudem viele unterschiedliche große und alte Bäume. Das einzigartige Ensemble aus Bäumen, Wiesen und Sträuchern machen den Aufent­halt im Welfen­garten zu einem schönen Erleb­nis.

In der Mitte vom Welfengar­ten liegt ein kleiner Teich. Er hat eine natürlich geschwun­gene Form, die aber von einer festen Ufer­mauer begrenzt wird. Der Teich wird von einzelnen Bäumen einge­rahmt. Über eine schmale Stelle vom Teich führt eine Brücke. Die Brücke wurde im Jahr 1840 nach den Plänen von Hof­baum­eister Georg Ludwig Friedrich Laves gebaut und hat die Wand­lungen und Umge­stal­tungen des Welfen­gartens als einziges festes Park­element über­standen. Ursprüng­lich führte die Brücke über eine Graft, dann etwa 30 Jahre lang über gar nichts, bis sie heute wieder Wasser über­brückt.

hannover-park



Hilfe | Impressum