Welfengarten

Welfengarten



Startseite

Welfengarten

Bilder

Bäume im Park

Karte

Freizeit im Welfengarten

Der Welfengarten hinter dem Haupt­ge­bäude der Uni­versi­tät ist im Sommer ein beliebter Treff­punkt, nicht nur für Stu­dierende. Viele unter­schied­liche Bewohner des Umfelds nutzen die zahl­reichen Liege­wiesen für diverse Be­tätigungs­möglich­keiten. Hier kann man ideal Feder­ball- oder Fußball spielen, sowie sich mit Freunden zum pick­nicken treffen oder auch nur alleine liegen und dabei sonnen­baden, lesen oder schlafen. Wer es gemüt­licher mag, kann sich einen schönen schattigen Platz auf einem der vielen Podeste suchen, die sich durch den Welfen­garten ziehen. Hier kann man auch gut musi­zieren, zum Bei­spiel mit einer Gitarre. Zusätz­lich gibt es im Welfen­garten fest ein­zementierte Holz­tische mit Hockern oder Bänken, an denen man sich gut zum essen oder spielen treffen kann. Wem das nicht reicht, hat noch die Mög­lich­keit in geselliger Runde auf einem der zwei Boule­plätze eine Partie Boule zu spielen.

hannover-park hannover-park

Weg durch den Welfengarten Ein Weg im Welfengarten Der Universitätspark in Hannover hannover-park

Von der kleinen Mauer vor dem Haupt­ge­bäude der Uni­versi­tät hat man einen guten Über­blick über den gesamten Park. In der Mitte des Parks kann man am Ufer des kleinen Teiches auf den Stein­vor­sprüngen sitzen und sich sonnen, ein Buch lesen oder einfach nur verweilen. Man braucht nicht viel, um ein paar schöne Stunden in diesem Park zu ver­bringen. Durch seine beschei­dene Größe und die schönen leicht ge­schwun­genen Wege, eignet sich dieser Park gut für kleinere Spazier­gänge.

Für die Kinder bieten nicht nur die Liege­wiesen viel Platz zum toben. Im nörd­lichen Bereich des Welfen­gartens befin­det sich noch ein gut ausge­statteter Spiel­platz. Dort ver­gnügen sich die Kleinen im Sand­bereich mit Spiel­haus und Schaukel. Eltern treffen sich hier bei einer mitge­brachten Tasse Kaffee und pro­bieren den Sand­kuchen ihrer Kinder.

Was Veranstaltungen an­geht, gibt es hier neben dem jähr­lich statt­findenden Uni­versitäts­sommer­fest auch das von der AStA im Juni veran­stal­tete „Festival contre le racisme“. Bei diesem Festival geht es um Themen wie Rassismus, Xeno­phobie und Migra­tion. An einem Tag findet ein Open-Air-Konzert statt und ver­schiedene kritische und anti­rassis­tische Gruppen stellen sich an ihren Ständen vor. Dazu gibt es leckeres zu essen.

hannover-park

 Werbung



Hilfe | Impressum